Die Tasmanischen 5



Australiens Outdoor-Insel, Naturparadies, das wohl am besten erreichbare Ende der Welt: Das ist Tasmanien. Auf der Insel „under down under“ gibt es Tiere, die gibt es gar nicht. Glaubt man zumindest, bis man Tasmanischen Teufel, Wombat, Schnabeltier, Tüpfelbeutelmarder und Wallaby live erlebt hat. Hier kommen unsere unvergleichlichen Tasmanischen 5.

Tourism Tasmania & Rob Burnett

Der Tasmanische Teufel

Schwarzes Fell, spitze Zähne, feuerrote Ohren – der Tasmanische Teufel ist ein einzigartiges Geschöpf, das leider akut vom Aussterben bedroht ist. Die letzten Exemplare leben auf Tasmanien.

Der Tasmanische Teufel
Tourism Tasmania & Masaaki Aihara

AUF DER FÄHRE ODER IM FLIEGER

Vom australischen Festland gibt es regelmäßige Flugverbindungen nach Tasmanien. Von Melbourne aus dauert der Flug zum Beispiel gut eine Stunde. Von dort aus startet auch eine Fähre. Die ist gemächlicher unterwegs und benötigt mindestens neun Stunden.

AUF ENTDECKUNGSTOUR

Sie wollen Wombat, Wallaby & Co. live erleben? Am besten geht das mit dem Camper oder Leihwagen. Die Tassie 5 leben über ganz Tasmanien verstreut. Alternativ können Sie geführte Wildlife Touren buchen, um den Inselbewohnern hautnah zu begegnen.

AUF ALLES VORBEREITET

Das Wetter schlägt in Tasmanien schnell um. Nicht selten, dass man an einem Tag alle vier Jahreszeiten erlebt. Deshalb: Immer genug Wechselsachen und Wetterschutz einpacken, damit Sie weder schwitzen noch frieren.

AUF DER FÄHRE ODER IM FLIEGER

Vom australischen Festland gibt es regelmäßige Flugverbindungen nach Tasmanien. Von Melbourne aus dauert der Flug zum Beispiel gut eine Stunde. Von dort aus startet auch eine Fähre. Die ist gemächlicher unterwegs und benötigt mindestens neun Stunden.

Der Wombat

Pelzig, putzig und recht zutraulich. Zudem ist der Plumpbeutler das einzige Tier, das seinen Kot in Würfeln ausscheidet. In Tasmanien ein Must See: Der Wombat.

Der Wombat
Tourism Tasmania & Joe Shemesh

AUF ENTDECKUNGSTOUR

Sie wollen Wombat, Wallaby & Co. live erleben? Am besten geht das mit dem Camper oder Leihwagen. Die Tassie 5 leben über ganz Tasmanien verstreut. Alternativ können Sie geführte Wildlife Touren buchen, um den Inselbewohnern hautnah zu begegnen.

Das Schnabeltier

Eine Kreation irgendwo zwischen Robbe, Schildkröte und Donald Duck. Wer mit dem Platypus paddeln gehen möchte, kommt am besten nach Tasmanien.

Das Schnabeltier
Ash Thomson Photography

AUF ALLES VORBEREITET

Das Wetter schlägt in Tasmanien schnell um. Nicht selten, dass man an einem Tag alle vier Jahreszeiten erlebt. Deshalb: Immer genug Wechselsachen und Wetterschutz einpacken, damit Sie weder schwitzen noch frieren.

Der Tüpfelbeutelmarder

Der Tüpfelbeutelmader ist so niedlich, da lässt eine Hauptrolle in einem Disney-Film nicht mehr lange auf sich warten. Wer ihn vorher in seiner natürlichen Umgebung erleben möchte, muss nach Tasmanien kommen.

Der Tüpfelbeutelmarder
Ash Thomson Photography

Das Wallaby

Wallabys sind die Minis unter den Kängurus und werden nur rund 80 Zentimeter groß. In Tasmanien begegnen sie einem ständig. Also Augen auf im Linksverkehr und beim Erkunden der einzigartigen Natur Tasmaniens.

Das Wallaby
Tourism Tasmania & Rob Burnet
View of Hobart from Mt Wellington
Tief durchatmen: Sauberere Luft gibt es nirgendwo sonst

Am Cape Grim im Nordwesten Tasmaniens misst die „Cape Grim Baseline Air Pollution Station“ seit 1976 die reinste Luft weltweit. Zu verdanken hat Tasmanien dies der abgeschiedenen Lage und den „Roaring Forties“, den stürmischen Westwinden, die die Luft mit maritimen Niederschlägen regelrecht sauberwaschen.

Lassen Sie sich von Tasmanien inspirieren

Vielfältig, abenteuerlich und individuell - es gibt viele Möglichkeiten, die einzigartige Tierwelt Tasmaniens zu erleben.

Mehr Entdecken

Wildtier- und Wildnis-Erlebnis

8 Tage Kleingruppenreise ab/bis Hobart ab €2.940 p.P. im Doppelzimmer

Mehr Entdecken